Aktuelle Seite: HOME Flugzeuge D-EENE Uncategorised
 
 

Sprungtermine

E-Mail Drucken

Anfahrt

E-Mail Drucken

Unsere Schulungräume und unser Büro finden Sie im Gebäude der Kammerforststraße 5B in Bruchsal im Industriegebiet West II direkt neben dem Flugplatz in Bruchsal EDTC, zusammen mit der Firma Langnickel Logistik (steht auch groß auf dem Gebäude) und der Firma netCOMM GmbH.Und so finden Sie zu uns: 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

1.Alleinflug

E-Mail Drucken

Alleinflug

 

von Dieter Vogt

 Gedrillt auf die Handgriffe des Überlebens, sitzt ein klein gewordener Mensch in der geflügelten Maschine, zum erstenmal allein. Das Flugzeug steht lärmend auf der Wiese, der Propellerwind kämmt die Grashalme - so wird es also gleich losgehen. Gott befohlen. Was zögert der kleine Mensch noch?

Er macht ein gelassenes Gesicht, aber das kann man nicht deutlich erkennen, weil er sich dauernd mit einem Taschentuch über die Stirn wischt. Jetzt reibt er sich sogar die Hände, wahrscheinlich vor Vergnügen. Bis sie trocken sind. Er wirft einen Blick gen Himmel. Man darf das nicht mißverstehen. Er ist verpflichtet, den Luftraum zu beobachten.

Was er vorhat, ist alltäglich. Er wird Gas geben, starten, aufsteigen und nach fünf Minuten wieder auf die Erde zurückkehren.

NEIN, was er vorhat ist einmalig. Heute hat er Premiere. Zum erstenmal wird er da oben nur das Gebrüll des Motors hören und keine vorwurfsvolle Stimme: "Menschenskind, nicht so knapp, nicht so schnell, nicht so langsam. Wenn ich eben nicht rechtzeitig...dann hätten wir einen Unfallbericht schreiben müssen." Zum erstenmal allein. Die Stimme ist ausgestiegen.

Weiterlesen: 1.Alleinflug

Sprachprüfung

E-Mail Drucken

Informationen zur Sprachprüfung

Warum wurde die Sprachprüfung eingeführt?

Aufgrund von Defiziten in der englischen Sprache hat die ICAO beschlossen, dass Piloten im internationalen Verkehr ein besseres Englisch sprechen müssen. Insbesondere auch bei Konversationen außerhalb der Phraseologie dürfen keine Missverständnisse aufkommen.

 

Lizenzeintrag
Nach erstmalig bestandener Prüfung wird der Eintrag in die Lizenz beim LBA bzw. beim zuständigen Landesamt beantragt.
Für das Regierungspräsidium reicht ein formloser Antrag. Bei der späteren Verlängerung wird dies, wie auch bei allen anderen Berechtigungen, einfach von unseren Prüfern in der Lizenz eingetragen.


Was muss ich beachten?
Für Piloten, die nicht im Ausland oder in englisch sprechenden Lufträumen fliegen wollen ändert sich nichts. Für alle anderen, die als Berufs-oder Privatpiloten englisch funken müssen oder wollen, sei es IFR oder VFR, ist mindestens die Level 4 Englisch Prüfung verbindlich vorgeschrieben. 

Wie lange ist der Nachweis gültig?
Level 4: 4 Jahre
Level 5: 6 Jahre

Was kostet die Sprachprüfung?
Level 4 Verlängerung: 75,00 Euro zzgl. MwSt.
Level 4 Verlängerung mit Prüfungsvorbereitung: 115,00 Euro zzgl. MwSt.
Level 4 Erstprüfung: 110,00 Euro zzgl. MwSt.
Level 4 Erstprüfung mit Vorbereitung: 150,00 Euro zzgl.MwSt.

Level 5 Verlängerung: 125,00 Euro zzgl. MwSt.
Level 5 Erstprüfung: 150,00 Euro zzgl. MwSt.

Was wird bei der Prüfung gemacht?
Die Prüfung zum Nachweis von Sprachkenntnissen auf dem ICAO Level 4 besteht aus zwei Teilen:

- Hörverständnis
- Sprechfertigkeit

Sie müssen beide Prüfungsteile bestehen um die Prüfung erfolgreich abzulegen. Der Test beginnt mit dem Hörverständnis. Es werden 8 Texte (bei der Erstprüfung 12 Texte) von einem Tonträger zweimal vorgespielt. Danach müssen Sie aus einer Auswahl von Aussagen zum gehörten Text die zutreffenden Aussagen ankreuzen.

Im Anschluss an den Test zum Hörverständnis legen Sie den Test zur Sprechfertigkeit ab. Dabei wird kein fliegerisches Wissen abgefragt, sondern lediglich Ihre Kommunikationsfähigkeit in der englischen Sprache bewertet. Der Test wird in Form eines Interviews durchgeführt. Als Gesprächsgrundlage dient u.a. ein Bild mit Bezug zur Luftfahrt, zu dem der Prüfer Ihnen eine Reihe von Fragen stellt. Die Gesamtdauer beträgt ca. 15 Minuten.

 

Auch Sprachtest Level 5 besteht aus 2 Teilen:

- Hörverständnis:

          Level 5 ist ähnlich wie Level 4, wobei die englischen Texte nur einmal vorgespielt werden

 

- Sprechfertigkeit:

          Hier wird mehr Wert auf die Korrektheit Ihrer Sprache gelegt z.b.: 

  • Pronunciation (Aussprache)
  • Structure (Grammatik)
  • Vocabulary (Wortschatz)
  • Fluency (Sprachgewandtheit)
  • Comprehension (Verständnis)
  • Interaction (Verhalten im Gespräch)


Failure Policy: Bei Nicht-Bestehen kann der ICAO Sprachtest beliebig wiederholt werden! 

Nächster Prüfungstermin: 


Erforderliche Unterlagen für die Sprachprüfung:
- Pilotenlizenz
- Personalausweis oder Reisepass
- AZF bzw. BZF1

 Weitere Informationen zu Sprachprüfung Level 4

Level 4 Infos und Musterprüfung LBA

Sprachprüfungen:

Wiederholungsprüfungen Sprachlevel 4 sind auch einzeln und kurzfristig möglich, Termine am besten telefonisch oder per Mail ausmachen.

Sprachlevel 5 und Erstprüfungen Sprachlevel 4 finden, wenn mindestens 4 Anmeldungen vorliegen entweder in Bruchsal, oder in Stuttgart statt.

Ort Datum Uhrzeit Prüfungsart
Stuttgart   Erstprüfung
Burchsal

 

Verlängerungsprüfung

 

 

 

 

Prüfungstermine beim Regierungspräsidium Stuttgart 2018:
Die Prüfungen finden im Dienstgebäude Ruppmannstraße 21, Raum 4.023 statt. Zur Prüfung wird nach Vorlage aller Unterlagen schriftlich eingeladen.

Spielregeln:

Wegweiser zum Regierungspräsidium Stuttgart

Termine schriftliche Prüfungen:
24.01.  07.02. 21.02.07.03. 21.03. 04.04. 18.04. 09.05. 23.05. 06.06. 20.06. 04.07. 18.07. 08.08. 22.08. 12.09. 19.09. 10.10. 24.10. 07.11. 21.11. 05.12. 19.12.2018

BZF-Prüfungen werden vom Regierungspräsidium Stuttgart nicht mehr angeboten! Sie finden jetzt getrennt von der schriftlichen Prüfung in Reutlingen bei der Bundesnetzagentur statt.

Die schriftliche Anmeldung muss spätestens 14 Tage vor dem Termin im Regierungspräsidium eingegangen sein.
Die Prüfungen werden seit 11/2007 elektronisch (am PC) abgenommen.